Freyung

Sa, 10.12.2016, 17.00 Uhr
Freyung
26. Fahrt zum Salzburger Adventsingen "Gib uns Frieden!"
 
Einführung: Im siebzigsten Jahr seines Bestehens kehrt das Salzburger Adventsingen gedanklich zu seinen Anfängen zurück. In der Salzburger Altstadt des Jahres 1946 sind die Wunden des Krieges noch überall sichtbar. Der Wiederaufbau des bei einem Bombenangriff zerstörten Domes ist bereits ziemlich weit fortgeschritten. Klirrende Kälte macht sich in der adventlichen Stille am Residenzplatz breit. Nur einige wenige Menschen sind abends noch am Weg. Ein Wirt empfängt Musikanten, die beim Heimkehrer-Ball aufspielen sollen, ein Flüchtlingspaar kommt frierend mit seinen Habseligkeiten des Weges, einige Kinder balgen sich um ein Stück Brot und die alte Mesnerin huscht gesenkten Hauptes in eine Kapelle. In den alten Arkadenbögen steht ein Mann in typisch salzburgischer Kleidung und philosophiert angeregt mit einer elegant gekleideten Dame.
... Sie scheinen Lebenserinnerungen auszutauschen.... Zwei fürchterliche Weltkriege, die Zeit dazwischen auch kein Honiglecken und jetzt? ... Die Idee zu einem ersten Adventsingen wird geboren. Sie erinnern sich an alte Adventbräuche der Kindheit, an die schönen, innigen Lieder und Weisen, an das Herbergssuchen von Maria und Josef, an lustige Krippenspiele und an das freudenreiche Gloria zur Heiligen Nacht. Beider Erinnerungen fließen in ein erstes Salzburger Adventsingen ein und werden als Hommage beim Jubiläums-Adventsingen 2016 wieder lebendig.
(Hans Köhl)
Ablauf: 07.30 Abfahrt GRAFENAU, Busbahnhof
07.50 Uhr Abfahrt FREYUNG, Bildungszentrum "Die Brücke"
07.55 Uhr Abfahrt FREYUNG, Busbahnhof
08.15 Uhr Abfahrt WALDKIRCHEN, Busbahnhof
In Salzburg Gelegenheit zum Mittagessen und zum Stadtbummel (es wird nichts organisiert!)
17.00 Uhr Adventsingen in Großen Festspielhaus
anschl. Rückfahrt
Beitrag:EURO 78.- (incl. Bus und Eintritt) - EURO 68.- für Jugendliche
Anmeldung:Tel. 08551/9139948 bis 15.11.16
Veranstalter:Kulturkreis



 
 
> Anmeldung
 
Weitere Veranstaltungen:
> Freyung
 

 
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und für alle Interessierten zugänglich!