Freyung

Fr, 11.05.2018, 19.30 Uhr
Freyung, Kurhaus
"Fremd.Sein.Heimat" - oder: "Wenn Vergangenheit und Zukunft Gegenwart werden"
Erzähltheater mit Michaela Stögbauer, Kurt Schürzinger und David Jäger
 

 
 Anregendes Theaterstück von Franz Csiky über Menschen, die fliehen mussten. Ausgangspunkt sind Erinnerungen an eine Flucht nach dem Zweiten Weltkrieg und führt zum Leben der Menschen, die aktuell in Deutschland Schutz vor Krieg und Gewalt suchen.
An diesem emotionalen Theaterabend erlebt das Publikum vor allem Menschen, die fliehen mussten. Ausgangspunkt sind Erinnerungen von Geflüchteten aus der Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg - und sie führen zuletzt zu Menschen, die aktuell in Deutschland Schutz vor Krieg und Gewalt suchen.
Ein ganzer Koffer voll packender Geschichten öffnet sich für ein vielfältiges Theatererlebnis. Die Schauspieler Michaela Stögbauer und Kurt Schürzinger lassen insgesamt zwölf Personen lebendig werden. In rascher Folge zeigen sie, wie das Verlassen der Heimat in größter Not ist - und wie schwer es ist, an einem neuen Ort anzukommen, aufgenommen zu werden, akzeptiert zu werden. Der Musiker David Jäger begleitet die beiden einfühlsam und ideenreich.
Grundlage des Stücks sind Interviews, die Michaela Stögbauer mit ihren Verwandten aus dem Böhmerwald geführt hatte. So persönlich der Ansatz aus den Erinnerungen ganz normaler Leute heraus ist, so allgemein spannend sind die Zusammenhänge dahinter.

FRANZ CISKY, Chefdramaturg an der Badischen Landesbühne Bruchsal hat diese Geschichte als Zwei-Personen-Stück für die Bühne verfasst. Verwoben mit weiteren abenteuerlichen Fluchtgeschichten ist ein Stück entstanden, das bis in unsere AFD- und Pegida - geprägte Gegenwart reicht.
KURT SCHÜRZINGER lebt in der Nähe Deggendorfs in den Vorbergen des Bayerischen Waldes. Neben szenischen Lesungen verfasste und produzierte der Laienschauspieler kleine Theaterstücke, von denen " WaldGranit" u. a. im Rahmen der Hauzenberger Kulturwochen aufgeführt wurde.
Schürzinger und Stögbauer schlüpfen in dem spritzigen Stück in jeweils sechs verschieden Rollen.
DAVID JÄGER, Musiker und Musiklehrer setzt mit Bassklarinette und C-Saxophon souveräne und einfühlsame Akzente.
Regie führt ROLF P. PARCHWITZ, Theaterwissenschaftler und lange Jahre Intendant der Badischen Landesbühne, ebenfalls bei Fürstenfeldbruck lebend, steht für eine stimmige Regie.
Beitrag:EURO 12,00 (Kulturkreis-Mitglieder und Rentner EURO 10,00, Schüler und Studenten EURO 7,00, Gruppen ab 10 Personen EURO 5,00)
Anmeldung:Bücher Lang in Freyung Tel. 08551/6060 und in allen PNP-Geschäftsstellen
Veranstalter:Kulturkreis, in Kooperation mit dem Freyunger Bündnis für Aufgeschlossenheit, der KEB, der Schulpastoral am Gymnasium Freyung, dem Inklu-Net - Inklusion Netzwerk im Landkreis, der Selbsthilfegruppe SHG "Menschen mit und ohne Behinderung" im Landkreis, der evang.-luth Kirchengemeinde Freyung, dem Kreis-Caritasverband Freyung-Grafenau e.V. und dem Pro Nationalpark Freyung-Grafenau e.V.



 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Freyung
 

 
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und für alle Interessierten zugänglich!