Freyung

Sa, 02.12.2023, 8.30-21.00 Uhr
Freyung
31. Salzburg-Fahrt zum Salzburger HirtenAdvent "Da hat vor dem Stall da Äpfibam bliaht"
 
 08.30 Uhr Abfahrt GRAFENAU - Busbahnhof
08.50 Uhr Abfahrt FREYUNG - Bildungszentrum "Die Brücke"
08.55 Uhr Abfahrt FREYUNG - Busbahnhof
09.10 Uhr Abfahrt WALDKIRCHEN - Busbahnhof
09.15 Uhr Abfahrt WALDKIRCHEN - ITB-Bahnhof
In Salzburg Gelegenheit zu Mittagessen und Stadtbummel - es wird nichts organisiert! -
15.00 Uhr Adventsingen in der Aula der Universität
anschl. Rückfahrt

Der alte, blinde Hirte Simeon erzählt den Hirten von seinem Traum, in dem er die biblische Geburt Jesu voraussieht, mit all seinen Begleiterscheinungen: Marienverkündigung, Volkszählung und erfolglose Herbergsuche. Er wird von den anderen Hirten zunächst belächelt, bis ihnen ein seltsames Paar begegnet und unerklärbare Himmelserscheinungen ge-schehen Reiser hat für sein erstes "Stück" besonderes Augenmerk auf die Herbergsuche, die Zweifel und den Traum des Josef und schließlich auf menschliche Solidarität gelegt. Dass ausgerechnet ein Blinder zum "Sehenden" wird, weil er in das Innere der Menschen sehen kann, macht diese Geschichte besonders berührend und nachdenkenswert.Neben den typischen, traditionellen Liedern und Volksweisen stehen die 1999 damals neu auf der Basis alter Lieder geschaf-fenen Kompositionen von Andreas Gassner und Sepp Radauer im Mittelpunkt.
Szenisches Oratorium von Tobias Reiser in der Fassung von Josef Radauer, Musik von Tobi Reiser und Andreas Gass-ner, sowie Volksweisen.
Josef Radauer hat es sich mit dem HirtenAdvent zur Aufgabe gemacht, das Erbe von Tobi und Tobias Reiser fortzufüh-ren
und in dieser Tradition auf Weihnachten einzustimmen.

Mitwirkende:
Pongauer Bläser, Salzburger Hirtenadvent-Chor, Ruperti Viergesang, Salzburger Dreigesang, Hirtenkinder, Ernst Meixner
Beitrag:EURO 72.- incl. Fahrt/Eintritt (Jugendliche EURO 60.-)
Anmeldung:08551/3528742 o. info@kulturkreis-freyung.de bis spätestens 27.10.23
Veranstalter:Kulturkreis



 
 
 
Weitere Veranstaltungen:
> Freyung
 

 
Alle Veranstaltungen sind öffentlich und für alle Interessierten zugänglich!